Erfahrungen & Bewertungen zu Deutsche Anlage und Sachwert Investitionen GmbH Jetzt beraten lassen:
 0511-16 90 80 70
 Kontaktformular öffnen

Fed erhöht erneut den Leitzins

Preisanstieg Wertzuwachs Immobilien
© blende11.photo / Fotolia

Die US-Notenbank Fed (Rederal Reserve) hat heute am Mittwoch, den 13.06.2018 eine erneute Erhöhung des Leitzinses um 25 Basispunkte bekannt gegeben. Die letzte Erhöhung am 22.03.2018 liegt keine 3 Monate zurück. Mit der heutigen Erhöhung bewegt sich der Leitzins in einer Spanne von 1,75 bis 2,00 Prozent und steht damit auf dem höchsten Stand seit der globale Banken- und Finanzkrise 2008. Damals war der Leitzins von der Fed binnen weniger Monate von 2,00 auf 0,25 Prozent gesenkt worden. Zuletzt gab es so kurzfristige und signifikante Erhöhungen des Leitzinses in der Zeit von 2004 bis 2006. Damals wurde der Leitzins zwischen dem 30.06.2004 und dem 29.06.2006 von ursprünglich 1,25% um insgesamt 4% auf letztendlich 5,25% angehoben.

Die jetzige Erhöhung kam allerdings alles andere als unerwartet und ließ sich schon aus dem Protokoll der Sitzung der Fed im Mai absehen. Dennoch gibt es jetzt bereits Spekulationen, die besagen, dass die Fed vier statt drei mal in diesem Jahr am Zinsrad drehen könnte. Auch wenn Strafzölle und mögliche Handelsstreitigkeiten aktuell wie ein Damokles-Schwert über der US-Wirtschaft schwebt, boomt diese zur Zeit. Diese wirtschaftliche Stärke ist der wohl wichtigste Grund der Fed für das weitere vorantreiben der Zinswende.

Was diese Entwicklung für die Kapitalmärkte bedeutet kann man zwar noch nicht konkret sagen, allerdings erscheint die Tatsache, dass entsprechende Zinssteigerungen an den Verbraucher weitergegeben als relativ sicher. Auch, dass eine entsprechende Welle über den Atlantik schlagen wird gilt für viele Beobachter als relativ sicher.

Zuletzt hatte eine Steigerung der KfW-Konditionen für das Programm 153 für Aufsehen gesorgt. Der Zinssatz wurde im April diesen Jahres von 1,26% auf 1,66% erhöht. Viele erachteten dies als Zeichen für einen baldigen Anstieg der Bauzinsen in Deutschland. Diese sind allerdings nach wie vor in diesem Jahr auf einen niedrigen Niveau. Es lässt sich natürlich nicht sagen, wie lange dieser Zustand noch vorhalten wird.

Zurück

Kontakt

Ihre Kontaktdaten

 

 

Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 7 plus 5.
+49 (511) 16 90 80 70
info@dasinvest.de
+49 (511) 16 90 80 79