Erfahrungen & Bewertungen zu Deutsche Anlage und Sachwert Investitionen GmbH Jetzt beraten lassen:
 0511-16 90 80 70
 Kontaktformular öffnen

Immobilien als Kapitalanlage

Haus aus Geldscheinen

So sicher sind Immobilien als Geldanlage

Eine krisensichere Altersvorsorge sollte immer aus unterschiedlichen Bausteinen bestehen. Eine Immobilie ist ein wichtiger Bestandteil einer durchdachten Altersvorsorge, denn sie bringt eine solide Rendite und ist mit hoher Sicherheit verbunden. Doch wie funktioniert diese Altersvorsorge?

Der Unterschied zwischen Eigen- und Fremdnutzung

Natürlich sind Immobilien hervorragend zur Eigennutzung geeignet. Sobald das Objekt entschuldet ist, kann der Eigentümer mietfrei darin wohnen. Üblicherweise reduziert sich der finanzielle Spielraum mit dem Eintritt in den Ruhestand. Wer dann keine Miete oder kein Darlehen mehr zahlen muss, hat gute Chancen, den gewohnten Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Immobilien bieten aber nicht nur bei Eigennutzung eine außergewöhnliche Sicherheit. Sie eignen sich gut für den individuellen Vermögensaufbau. Von einer Kapitalanlage spricht man, wenn eine Immobilie vermietet wird. Die Renditeimmobilie finanziert sich über Jahre hinweg aus der Mieteinnahme und aus einem Steuervorteil. Dieser Steuervorteil ist bei Denkmalimmobilien und bei Bestandsimmobilien unterschiedlich gestaltet. Die langfristige Rendite liegt bei einer gut vermieteten Kapitalanlage etwa bei vier bis fünf Prozent. Angesichts des niedrigen Zinsniveaus ist eine ähnliche Renditeerwartung bei einer sicheren Geldanlage kaum zu erwarten. Auch Ferienimmobilien kommen übrigens für die Eigen- oder Fremdnutzung in Frage.

So interessant ist eine Denkmalimmobilie

Wer sich für eine sichere Kapitalanlage mit einer langfristigen Rendite interessiert, hört häufig die Empfehlung, in Denkmalschutzobjekte zu investieren. Ein solches Anlageobjekt wird seit Jahren von einigen renommierten Bauträgern in Deutschland als Baustein für den privaten Vermögensaufbau angeboten. Bei Denkmalschutzimmobilien handelt es sich meist um wunderschöne alte Gebäude, die in mehrere Eigentumswohnungen aufgeteilt und hochwertig saniert und modernisiert wurden. Die Objekte stehen unter Denkmalschutz, weil sie architektonisch oder historisch von besonderem Wert sind. Als sichere Geldanlage sind solche Immobilien gut geeignet, weil sie bei Mietern begehrt sind. Sie sehen von außen optisch äußerst ansprechend aus, die Nachfrage nach einem solchen Anlageobjekt zur Miete ist gerade in den Großstädten sehr hoch. Meist lässt sich ohne Probleme eine recht attraktive und marktgerechte Mieteinnahme in einer solchen Eigentumswohnung erzielen. Neben der Mieteinnahme kommt für die Denkmalschutzimmobilie eine hohe Abschreibung für die regelmäßige Abnutzung zur Anwendung. Sofern das Objekt finanziert ist und die Summe aus den Zinsen und der Abschreibung höher ist als die Miete, entsteht für den Eigentümer ein attraktiver Steuervorteil. Er ist der Grund, dass man Denkmalschutzimmobilien gerne für Besserverdiener oder Selbständige empfiehlt, die eine hohe Steuerlast zu tragen haben.

Pflegeimmobilien als sichere Kapitalanlage

Als äußerst interessant gelten auch Immobilien, die als Pflegeeinrichtungen geführt werden. Dabei handelt es sich meist um größere Anlage, die von einem freigemeinnützigen oder einem privaten Anbieter von Pflegeleistungen geführt und betrieben werden. Eine solche Seniorenresidenz wird häufig mit den Begriffen „Seniorengerechtes Wohnen“, „Altersgerechtes Wohnen“ oder „Barrierefreies Wohnen“ umschrieben. Pflegeimmobilien eignen sich hervorragend als sicheres Investment, denn die Mieteinnahme ist daraus garantiert, und auch der Steuervorteil bleibt bei der Kapitalanlage bestehen. Wer eine Pflegeimmobilie kaufen möchte, kann diese in vielen Fälle auch selbst nutzen bzw. von dem eingeräumten Vorbelegungsrecht –für sich selbst oder nahe Angehörige- Gebrauch machen. Somit eignen sich solche Immobilien auch zur „Eigennutzung“ bzw. zur Unterbringung im Alter, wenn man im Alter versorgt sein möchte und wenn der Standort als Wohnort in Frage kommt. Mit einer Investition in ein Pflegeobjekt kann man schon sehr frühzeitig beginnen, um die eigene Versorgung im Alter sicherzustellen.

Kontakt

Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 5 plus 6.

+49 (511) 16 90 80 70
+49 (511) 16 90 80 79